Nur zusammen sind wir stark

Pferdegestützte Interventionen

Regionalgruppen

Es haben sich deutschlandweit inzwischen zwölf Regionalgruppen zusammengeschlossen. In den Regionalgruppen besteht die Möglichkeiten für kollegialen Austausch. Zudem können die Regionalgruppen über ihre Sprecher Anliegen an den Vorstand herantragen. So können Themen, die die Fachkräfte an der Basis interessieren, an den Vorstand und damit in den gesamten Verband weitergeleitet werden.

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Regionalgruppen oder auch bei Interesse zur Gründung einer Regionalgruppe ist Julia Schmidt, eMail: info(at)reittherapie-wittgenstein.de

Regionalgruppe Niederrhein (NRW)

Ansprechpartnerin: Nicola Huintjes

Hallo, wir sind die Regionalgruppe Niederrhein!!!

Wir haben uns 2014 zusammengefunden und bestehen inzwischen aus 28 Mitgliedern. Unser Einzugsgebiet erstreckt sich über den gesamten Niederrhein, zurzeit von Bochum, Mönchengladbach, über Duisburg, Geldern, Straelen und viele weitere Städte bis Heinsberg.

Wir treffen uns ca. 3-4 Mal im Jahr (insgesamt inzwischen 19 Mal), um einen fachlichen Austausch zu finden, gemeinsame Aktionen zu planen und die Bekanntheit und die Professionalität von Pferdegestützten Interventionen voranzutreiben.

Als Regionalgruppe haben wir schon ein paar Aktionen auf die Beine gestellt:

  • Im September 2016 haben wir die Wanderausstellung des Great gUG ausgeliehen und in unserer Region ausgestellt. Dazu gab es an den einzelnen Standorten (Rees, Oberhausen, Geldern, Straelen, Grevenbroich) Eröffnungsveranstaltungen, Fachvorträge, Flyer und Informationen rund um Pferdegestützte Interventionen. Die einzelnen Standorte kamen gut an, sowohl bei Fach als auch bei Laufpublikum.
  • Von 2015 bis 2019 haben wir regelmäßig Intervisionsveranstaltungen angeboten. Dabei konnten unsere Mitglieder Fallbesprechungen durchführen, die anderen Mitglieder haben beraten und es konnte immer ein guter, konstruktiver Austausch stattfinden. In Zukunft sollen diese Intervisionen auch wieder angeboten werden.
  • Ende 2017 haben wir als Regionalgruppe eine eigene Honorarrichtlinie veröffentlicht. Eine interne Arbeitsgruppe hat sich mit dem Thema beschäftigt und unsere Richtlinie ist angelehnt an die Honorarrichtlinien des Berufsverbandes Pi. Mit der regionalen Richtlinie können wir bei Kostenträgern wie Jugendämtern oder Jugendhilfeträgern unsere Honorare gut argumentieren und vertreten.
  • Im November 2018 hat eine Fortbildung zum Thema „Trauma“ stattgefunden, an der einige unserer Regionalgruppenmitglieder teilgenommen haben.
  • Im Januar 2019 haben wir uns in netter Runde zum AfterChristmas-Schrott-Wichteln, Punsch, Feuerschale und Marshmallow grillen getroffen J
  • Im März 2019 hat sich der Berufsverband PI an einen Stand auf der Equitana in Essen vorgestellt. Aus unserer Regionalgruppe haben einige Mitglieder den Stand mitbetreut und den Besuchern Informationen zum Berufsverband gegeben.
  • Seit August 2018 gibt es eine Arbeitsgruppe zum Thema „Regionaler Förderverein“. Inzwischen konnte der Förderverein gegründet werden, die Eröffnung des Vereins und alle Infos dazu sollen noch in diesem Jahr folgen.

Die Regionalgruppe Niederrhein freut sich über weitere interessierte Kolleginnen und Kollegen. Wer Lust hat, uns und unsere Arbeit einfach mal kennenzulernen, wer in die Regionalgruppenarbeit mit einzusteigen oder wer weitere Infos haben möchte, kann sich gerne melden bei: Nicola Huintjes, Nicola.Huintjes@gmx.de

Regionalgruppe Siegen-Wittgenstein und Umgebung (NRW/Hessen)

Asprechpartnerin: Wiebke Nichau

Hallo!

Wir sind die Regionalgruppe Siegen-Wittgenstein und Umgebung.

Bei uns seid ihr richtig, wenn ihr aus Wittgenstein, dem angrenzenden Siegerland, Sauerland oder aus dem hessischen Hinterland kommt.

Wir sind aktuell eine Kerngruppe aus sieben Mitgliedern und treffen uns regelmäßig, um uns über die aktuellen Themen des Berufsverbandes und unsere individuellen Aufgaben in den unterschiedlichen Bereichen der PI auszutauschen. Bei unseren Treffen nehmen wir uns Zeit, uns fachlich zu besprechen und unsere Erfahrung für kollegiale Fallberatungen zu nutzen. Außerdem wird viel gelacht :-).

Als Regionalgruppe haben wir uns seit 2014 15-mal getroffen und öffentlich unsere Arbeit als Fachkräfte in den PI zum Beispiel bereits auf den Bad Berleburger Gesundheitstagen vorstellen können. Darüber hinaus hat eine Autorenlesung mit der wundervollen Mira Valentin stattgefunden. Auf beiden Veranstaltungen haben wir die Möglichkeit nutzen dürfen vielen Interessierten einen Einblick in unsere und die Arbeit des Berufsverbandes zu gewähren.

Wir freuen uns auf viele weitere freudige und konstruktive Treffen.

Bei Fragen oder Anregungen meldet Euch bitte bei Wiebke Nichau: wiebke@nichau-web.de

Regionalgruppe Südwestfalen (NRW)

Ansprechpartnerin: Lisa Allert

Hallo,

wir sind die Regionalgruppe Südwestfalen. Entstanden ist unsere Gruppe aus dem „Arbeitskreis Südwestfalen für ganzheitliche Reittherapie“, der sich als offener Zusammenschluss bereits seit 2006 zum kollegialen Austausch und seit 2009 in einer festen Gruppe traf. Neben einigen Mitgliedern, die seit diesen Anfängen dabei sind, wuchs unsere Regionalgruppe stetig weiter. Mittlerweile treffen wir uns in regelmäßigen Abständen von 6-8 Wochen mit 9 Mitgliedern des Berufsverbandes. Wir kommen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Märkischen Kreis, Schwerte und Dortmund.

Wir haben bereits einige Aktionen und Projekte gemeinsam auf die Beine gestellt. Dazu gehören u.a.

  • Beherbergung der Wanderausstellung im Jahr 2015
  • Organisation einer Filmvorführung „Stiller Kamerad“ in der Reithalle des Hofs Wengeberg im Jahr 2019
  • Fortbildung „traumatisierte Klienten in der pferdegestützten Intervention“ im Jahr 2019

Wir freuen uns über weitere Mitglieder unserer Regionalgruppe! Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bei Lisa Allert unter lisaallert@posteo.de

Regionalgruppe Bodensee-Schwarzwald (südliches BW)

Ansprechpartnerin: N.N.

Hallo zusammen,

wir sind die Regionalgruppe Bodensee. Uns gibt es bereits seit 5 Jahren und wir bestehen aus derzeit 7 Mitgliedern. Zusammenkünfte finden bei uns 2 bis 3 Mal im Jahr statt. Wir treffen uns in der Regel auf den verschiedenen Höfen, die von der Schweiz bis Richtung Tuttlingen und weitläufig um den Bodensee verteilt liegen.

Meist nehmen wir uns einen ganzen Tag Zeit um uns auszutauschen und interne Fortbildungen durch zu führen. Hier ist ein reger und konstruktiver Austausch entstanden. Fallbesprechungen mit kollegialer Beratung, Methodenvorstellungen und praktischen Übungen am Pferd standen auf der Tagesordnung.

Ausserdem fand die Videovorführung "Stiller Kamerad" statt und es gab Gelegenheit, verschiedene Therapiesättel auszuprobieren.

Durch die verschiedenen Grundberufe und Einsatzgebiete der Fachkräfte ergeben sich immer wieder spannende Einblicke und Anregungen für die eigene Arbeit.

Regionalgruppe Südost-Bayern (Nieder-/Oberbayern)

Ansprechpartnerin: Susanne Anzeneder

Hallo,

wir sind die Regionalgruppe Südost-Bayern und bestehen bereits seit 4 Jahren. 3mal im Jahr treffen wir uns in Obing (am Chiemsee). Unser Regionalgruppenverteiler umfasst mehr als 50 interessierte Kollegen/-innen von Passau über Regensburg, München und das Chiemgau. Aktiv an den Treffen teil nehmen ca. 6-10 Fachkräfte. Unsere 2stündigen Treffen gliedern sich in zwei Bereiche: Termine/Anliegen der Mitglieder und ein Schwerpunktthema (u.a. bisher: Dokumentation, Therapiematerialien, Trauerbegleitung, Linkshändigkeit , Anlegen eines Spielekataloges aber auch Fallvorstellungen und Intervision).

 

Bei unserem Treffen im September 2020 ist das Schwerpunktthema „Ausbildung des Therapiepferdes“. Da unsere Mitglieder in unterschiedlichen Bereichen der PI arbeiten und unterschiedliche Grundberufe haben, können wir auf ein breites Spektrum an Ansichten und Erfahrungen zurückgreifen und konstruktiv Themen besprechen und voneinander lernen. Zusätzlich treffen wir uns jedes Jahr auf einem anderen Hof, um praktische Erfahrungsschätze zu sammeln. So waren wir bereits in Zinneberg bei einer Kollegin, die vorrangig mit mehrfach geistig- und sehbehinderten Menschen arbeitet und konnten uns selbst „liftern“ lassen. In Zeilarn besuchten wir eine Kollegin, die Trauerbegleitung mit dem Pferd anbietet, und durften die Arbeit am Langzügel ausprobieren. Unser Treffen in Bad Griesbach bei „Confido“ war verbunden mit einem Fachvortrag zur Traumaarbeit am Pferd.


Die geplante Teilnahme am Spendenritt 2020 ist coronabedingt leider ausgefallen. Das werden wir 2021 erneut angehen. Unser Treffen im Juni diesen Jahres haben wir uns nicht von „Corona“ nehmen lassen: wir haben es online ausgerichtet. Alle teilnehmenden Kolleginnen waren begeistert, so dass wir für September gewappnet wären und der produktive Austausch nicht ausfallen muss.

Interessierte Kollegen/-innen können sich gern an unsere Regionalgruppenleiterin Susanne Anzeneder wenden: kontakt@auftrab-sob.de

Regionalgruppe Regensburg-Oberpfalz (Bayern)

Ansprechpartnerin: Manuela Beck

Hallihallo!

Wenn Euch die Region rund um Regensburg interessiert, dann seid Ihr bei uns genau richtig! Unsere Regionalgruppe gibt es mittlerweile seit 5 Jahren – allerdings klein und fein – und in immer wieder wechselnder Besetzung. Nichtsdestotrotz ist jedes Treffen für sich eine Bereicherung! Ob es dabei um die Vorstellung des eigenen Berufsfeldes, das Therapiepferdetraining, Fallvorstellungen, den Umgang mit diversen Kostenträgern oder andere Themen geht – irgendetwas bleibt immer hängen, erweitert das eigene Spektrum und den Zusammenhalt. Und so weben wir langsam aber stetig an unserem Netzwerk der PI in und rund um Regensburg…

Solltet Ihr in der Nähe sein und Interesse haben, meldet Euch gerne!

Ansprechpartnerin Manuela Beck 0170/75 81 140, beck@vincent-regensburg.de

Regionalgruppe Schleswig-Holstein

Ansprechpartnerin: Ute Hoops

Hallo zusammen,

Wir sind die Nordlichter. In der Nordlichter-Gruppe sind Kolleginnen aus Hamburg und ganz Schleswig-Holstein. Wie sicher überall sind wir sehr gemischt, was die reittherapeutische Schwerpunkt-Arbeit anbelangt: Hippotherapeuten, Reitpädagogen, Reittherapeuten mit ergotherapeutischen Hindergrund, und und und.

 

Wir treffen uns ca. 2-mal im Jahr an unterschiedlichen Orten, in der Regel zum Spendenritt Anfang Mai und zu einer Fortbildungsveranstaltung. Das war zum Beispiel einmal eine Fortbildung mit einer Rechtsanwältin zum Thema Reittherapie, seitdem tragen wir meist eine Warnweste mit der Rückenaufschrift: ACHTUNG THERAPIE !!!

Letztes Jahr gab es einen Vortrag zum Thema Rückengesundheit beim Pferd und Anfang September haben wir in diesem Jahr einen Tag zum Thema therapeutisches Bogenschießen, erst vom Boden und dann vom Pferd :-))

 

Kontaktpersonen sind Anja Bartko, Lübeck, email: abartko(at)web.de und Ute Hoops, Neumünster, email: utehoops(at)t-online.de

Regionalgruppe Rhein-Neckar-Pfalz (Rheinland Pfalz)

Ansprechpartnerin: Nora Ringhof

 

Hallo liebe (angehende) Kolleg*innen,

unsere Regionalgruppe setzt sich aus Fachkräften aus der Region Rheinhessen, Pfalz und angrenzenden Gebieten zusammen. 

Als in der Praxis stehende Reittherapeut*innen, -pädagog*innen und Coaches freuen wir uns, dass unsere Regionalgruppe auch durch einige Kolleg*innen bereichert wird, die sich aktuell noch in der Ausbildung befinden.

In den letzten Jahren waren eher Seminare, Fortbildungen und gegenseitige Betriebsbesichtigungen und Events im Vordergrund unserer Treffen. Ein regelmäßiger und praxisorientierter Austausch und Vernetzung war uns auch in der schweren Zeit der durch Corona bedingten Einschränkungen und Betriebsschließungen wichtig. Folglich haben wir gerade dann intensive Onlinekonferenzen, digitale Impulsvorträge sowie kollegialen Austausch via Teams oder Zoom abgehalten.

Wir freuen uns über interessierte Kolleg*innen aus der Region, die Lust haben, sich uns anzuschließen. Schaut einfach mal vorbei beim nächsten Treffen.

Für nähere Infos kontaktiert gerne die Regionalgruppenleitung Nora Ringhof: nora.ringhof(at)gmx.de

Regionalgruppe Freiburg und Umgebung (BW)

Ansprechpartnerin: Lina Renard

Das erste Treffen unserer Regionalgruppe hat im Oktober 2017 stattgefunden. Wir treffen uns seitdem drei Mal pro Jahr in einer Stammgruppe und sind offen für weitere Teilnehmer. Bislang haben 8 Treffen stattgefunden. Außerdem haben wir 2018 und 2019 gemeinsam am Spendenritt teilgenommen. Wichtige Themen bei unseren Treffen waren bisher die Intervision, sowie die kollegiale Beratung, die Umsetzung der Honorarrichtlinien, der Austausch über die Umsetzung der Datenschutzverordnung (DSVO) sowie über vorhandene Versicherungen. Im Rahmen der Regionalgruppe wurde die Übernahme eines Fördervereins angeregt. Die Übernahme hat 2019 stattgefunden und wurde in zusätzlichen Terminen und Treffen geplant. Jetzt finden die Treffen unabhängig voneinander statt.

Regionalgruppe Karlsruhe (BW)

Ansprechpartnerin: Maike Steiner

Wir, die Regionalgruppe Karlsruhe und Umgebung, haben uns im Januar 2016 zum ersten Mal getroffen. Seitdem gab es zwischen einem und fünf Treffen pro Jahr. Die Teilnehmerinnenzahl lag dabei von drei bis 15 Personen. Die Treffen finden meist wechselnd bei unseren Teilnehmerinnen auf den verschiedenen Höfen statt. Aktionen in den letzten Jahren waren inhaltlicher Austausch über diverse Themen wie Materialbesprechung, rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Austausch, Öffentlichkeitsarbeit, Möglichkeiten der Kostenübernahme sowie Fallbesprechungen und gegenseitige Intervision. Ein weiterer Themenpunkt war die Weitervermittlung von Klienten.

In den letzten zwei Jahren sind einige aktive Mitglieder aus Karlsruhe weggezogen und mit den nachfolgenden Mitgliedern der Regionalgruppe befinden wir uns gerade in der Kennenlern- und Findungsphase.

Neue Interessent*innen sind herzlich Willkommen!

Regionalgruppe Hessen

Ansprechpartnerin: Brigitte Rieth

Die Regionalgruppe Hessen trifft sich seit November 2017 und bewegt sich von Nordhessen bis in das Rhein-Main-Gebiet. Wir treffen uns 2x im Jahr persönlich und haben zudem noch 1-2 Telefonkonferenzen. Interessant sind insbesondere die gegenseitigen Besuche auf den Höfen/bei unseren Pferden und die Einblicke in die individuelle Arbeitsweise. Zudem finden auch Fallsupervisionen statt.

Wir besprechen regelmäßig den aktuellen Stand unserer Auftragslage, den Kostenträgern und welche Probleme es noch gibt. Informationen und Tipps zur Beantragung von Kostenübernahmen werden ausgetauscht. Unsere Regionalgruppe hatte angeregt die Honorarrichtlinie des PI zu aktualisieren, was zu Jahresbeginn erfolgreich umgesetzt wurde.

Seit einiger Zeit gibt es die Idee eine eigene Ausstellung zu konzipieren und mit gegenseitiger Unterstützung durchzuführen, um damit die pferdegestützten und reittherapeutischen Angebote in den Regionen bekannter zu machen.

Zwei unserer Mitglieder, Dr. Andrea Wartenberg-Demand (Mitglied des Studienkommitees) und Brigitte Rieth, haben an der Studie von Julia Schmidt zur „Wirksamkeit pferdegestützter Biografiearbeit mit Menschen in der zweiten Lebenshälfte“, als Prüfzentrum mitgewirkt. Dies war nicht nur für die Studienteilnehmer*innen eine wertvolle Erfahrung, sondern hat unsere reittherapeutische Arbeit insgesamt bereichert. Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse der Studie!

Für nächstes Jahr planen wir noch einen Online – Workshop zum Thema „Mentaltraining – für das Reiten“ mit Kirsten Katzenmayer, NLP –Coach und im Umgang mit Pferden erfahrene Mentaltrainerin, zudem wir gerne alle Interessent*innen des PI einladen möchten.

Für Kolleg*innen aus Hessen, die pferdegestützt arbeiten ist das Seminar eine gute Gelegenheit die Mitglieder der Regionalgruppe Kennen zu lernen, wenn auch erstmal nur virtuell.

 

Regionalgruppe Köln und Umgebung (NRW)

Ansprechpartnerin: Leni Weber