VORSTAND

Ute Slojewski

1. Vorsitzende

Ute Slojewski

Sportpädagogin und Reitpädagogin SG-TR/ Trainer C- EWU

Seit 1997 selbstständige Tätigkeit als Reit-
pädagogin und Leitung des Zentrums für Therapeutisches Reiten-AMISTAD- in NRW/Straelen.

Seit 2003, als Dozentin, im Bereich der Fort-und Weiterbildung: Assistenz beim Therapeutischen Reiten und Reittherapie tätig.

 

„Was uns im Bereich der Pferdegestützten Interventionen u.a. fehlt ist: die adäquate gesellschaftliche Anerkennung der wirksamen und positiven Arbeit mit Pferden für die Menschen, die sich auch in adäquater Bezahlung und Kostenübernahme ausdrücken sollte. Denn nur so ist auch langfristig eine professionelle Entwicklung in unserem Arbeitsbereich möglich. Ich werde mich insbesondere für diesen Aspekt im Berufsverband stark machen und setze darauf, dass viele qualifizierte Fachkräfte in unserem Verband zusammen finden, um die Zukunft positiv zu gestalten!“


Dr. Annette Gomolla

2. Vorsitzende

Dr. Annette Gomolla

Diplom Psychologin, M.A. Erwachsenenbildung, Berittführerin, Traumatherapeutin, Hypnose-
therapeutin, seit 15 Jahren als Reittherapeutin und seit über 12 Jahren in der Weiterbildung am Institut für Pferdegestützte Therapie tätig, eben-
falls Forschungsarbeit im Feld PI, arbeitet in eigener Praxis PI mit vier Pferden 

 

"Schon lange ist die Zeit reif, das mehr berufs-
politische Arbeit im Bereich der Pferdegestützten Therapie und Pädagogik umgesetzt wird. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass das Feld sich weiter professionalisiert und wir eine bessere Vertretung im Interesse der Fachkräfte, Klienten und der Pferde bekommen."


 

 

ERWEITERTER VORSTAND

Elke Jaroschek

Elke Jaroschek

Erzieherin, Reittherapeutin, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Reiten und Therapie e.V., selbstständig als Reittherapeutin mit vier Pferden auf einem eigenen Hof tätig

 

"Mit dem Berufsverband erhält der Beruf des Reittherapeuten endlich eine Plattform, um nicht nur Qualität zu sichern, sondern unter anderem gemeinsam bei Institutionen (Jugendämtern, Krankenkassen etc.) Kostenvorstellungen durchzusetzen. Es gibt also wichtige Aufgaben, die wir gemeinsam bewältigen müssen. Aber nur gemeinsam sind wir so stark, um uns Gehör zu verschaffen."


Julia Schmidt

Julia Schmidt

Diplom-Sozialpädagogin, Master of Arts (M.A.) Bildung und Soziale Arbeit, Reittherapeutin IPTh, Kulturpädagogin, Projektleiterin Erlebnispädagogik und Abenteuersport, Kursleiterin Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training (AHAB), Entspannungstrainerin für Kinder (AHAB) und Stressmanagement-Trainerin (AHAB).

Von 2005 bis Ende 2013 hauptberuflich in den HELIOS Rehakliniken Bad Berleburg als Reittherapeutin beschäftigt. Seit 2010 Dozentin am Institut für pferdegestützte Therapie (IPTh). Ab 2014 in der Abteilung Neuropsychologie der Odebornklinik angestellt und nebenberuflich in eigener reittherapeutischer Praxis tätig. 


Leni Weber

Leni Weber

Staatl. geprüfte Sozialassistentin, Heilerziehungspflegerin und Kindheitspädagogin, Reittherapeutin IPTh.

 

"Ich finde es schön, dass sich Menschen zusammen finden, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Der Berufsverband PI bündelt Themen in der Pferdegestützten Intervention und treibt sowohl die Anerkennung unserer Arbeit als auch die Professionalisierung in diesem Feld voran."  


no-img

Dr. Raik Hallensleben

Diplom Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, seit über 17 Jahren in der Weiterbildung von Reittherapeuten tätig mit dem Plennschützer Institut für Reiten und Therapie

no-img

Stefanie Ebert

Sozialpädagogin, Voltigierpädagogin (DKThR), Reittherapeutin IPTh, selbständig tätig als Reittherapeutin und als Übungsleiter VFD (vor allem Kinderreitunterricht) seit 2002 mit meinen eigenen 13 Ponys und Kleinpferden, im Vorstand des Trab e.V. München